Bildungsdirektorin Christine Häsler spricht den Jugendlichen Mut zu

Im Zusammenhang mit der nach wie vor angespannten Coronasituation hat die kantonale Bildungs- und Kulturdirektorin Christine Häsler den 40'000 Schülerinnen, Schülern und Lernenden an Berufsfach- und Mittelschulen eine Merci-Karte verteilt. Darin dankt sie den Jugendlichen für ihre Mithilfe bei der Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen. Dass diese ebenfalls in den Schulen verlässlich umgesetzt werden, trägt wesentlich zur allmählichen Senkung der Fallzahlen bei. Christine Häsler bittet die Jugendlichen, nicht nachzulassen und weiterhin Masken zu tragen, Abstand zu halten, die Hände zu waschen und die Kontakte zu reduzieren. Dies sei nötig, in der Schule, in der Pause, auf dem Schulweg und im Privaten. «Wir wollen keine Schulschliessungen. Wir wollen, dass ihr mit eurer Ausbildung Erfolg habt», schreibt sie den Jugendlichen.

Bild: BKD

Zurück zu News | Highlights